Sex in sömmerda safari fkk

sex in sömmerda safari fkk

Bei meinem ersten orientierenden Rundgang erblickte ich sogleich einige mir vertraute Gesichter. Aber das besondere daran war, mir waren die Gesichter nicht nur von früheren Besuchen des Hauses so vertraut, nein ich war auch noch hoch erfreut speziell diese Damen wieder zu sehen. Ganz oben stand hier die gute Martha aus Polen.

Sie hätte ich sofort bei meinem Anblick im Fluge anspringen gekonnt, so einzigartig positiv hatte ich sie noch in Erinnerung. Aber ebenso bewusst wurde mir mein gefasster Grundssatz: Sie muss man ohne Überdruck in den Lenden buchen, dann kann das Vergnügen mit ihr einer Krönung gleich kommen. Nach Reinigung und Duschbad ging ich an die Theke und machte für mich eine weitere aktuelle Bestandsaufnahme, vor allem verschaffte ich mir einen Überblick über die anwesenden weiblichen Dienstleisterinnen.

Am Spielautomaten lief ich der charmanten Maggi in die Fänge. Sie unterbrach liebend gerne ihr Spiel und widmete ihre weitere konzentrierte Aufmerksamkeit alleine meiner Person. Sie gab Bad Cannstatt als ihre Heimat an, was durchaus stimmen könnte. Nach kurzem Small Talk ging es in Richtung Liebeszimmer. Wir wurden schnell auf der Suche nach einem leeren Plätzchen fündig und zogen uns zum Nahkampf zurück.

Ich hatte zunächst noch befürchtet eine schlechte Wahl mit Maggi getroffen zu haben, aber meine Ängste, entbehrten jeglicher Grundlage.

Sie begann mir einzuheizen mit zärtlichem Körperstreicheln garniert mit stimulierenden Küssen, kein Deepthroat aber doch reichlich fordernd, schmiegte ihren femininen Body an meinen und zeigte auch später keinerlei Berührungsängste.

Einzig dem Umstand, mächtig geladen zu sein, intervenierte ich und versuchte es Maggi mit derselben Münze heim zu zahlen. Sie gab ein mir willkommenes Forschungsprojekt ab. Als ich mich ihrer rasierten, reizend aussehenden und gut schmeckenden Muschi näherte, Maggi bereitwillig, nahezu fordernd ihre Beine weit spreizte, spätestens da war mir klar, die einzig richtige Entscheidung mit meiner Wahl für Maggi getroffen zu haben.

Sie lag willig auf ihrem Rücken, quittierte mein Tun an ihrer Pussy mit passenden Körperreaktionen, und ich spürte wie sie mich an meinen Armen fest hielt um auch ja nicht vor ihrer Pussy verloren zu gehen. Sie einen kleinen Tod sterben zu lassen gelang mir leider nicht, vielleicht war ich aber auch, bei meinem eigenen ungünstigen Hormonspiegel zu ungeduldig mit ihr. Auf jeden Fall verbrachten wir einige Zeit gemeinsamer oraler Genüsse, als Maggi begann mir meinen Schwanz zu gummieren.

Sie brauchte etwas Flutschi in das Liebesspiel, schlechtes Zeichen für mein Bemühen sie geil zu machen, und sattelte gekonnt bei mir auf. Der Ritt der Abendsonne entgegen war lediglich von kurzer Dauer, viel zu schnell füllte ich den Gummi. Die Pflicht war erfolgreich bestanden, nun konnte nur noch die Kür kommen. Nach Besuch der Dusche wurde ein Stopp in der Sauna eingelegt. Die von mir in der Vergangenheit so gerne besuchte Sauna mit humanen Temperaturen war leider nicht mehr da und ich vermisste sie schmerzlich.

Überhaupt waren die Mädchen den ganzen Zeitraum meiner Anwesenheit schwer am baggern, das ganze geschah aber durchaus mit einem gewissen Niveau.

Ich suchte mir eine gemütliche Liegemöglichkeit und betrachtete relativ entspannt das Treiben um mich herum. Alleine von der hier erlebten Optik der durch die Gänge paradierenden Damen war mir klar, dass nach der Einstandsnummer mit Maggi mindestens noch ein weiteres Schäferstündchen mit einer ihrer Kolleginnen folgen musste. Ich wollte mich noch etwas innerlich erfrischen und machte mich auf den Weg zu Theke, als von oben, das Kino wahr wohl in der Zwischenzeit auch geöffnet, gerade eine gute alte Bekannte in den Flur heraus kam.

Damit waren die Würfel für mich gefallen. Die gute alte Bekannte war niemanden anderes als Solveigh. Sie war offensichtlich an diesem Tage schon länger da als ich und ich hatte sie noch nicht erspäht. Dies lag einzig an dem Umstand, Solveigh war von ihren Stammkunden auf Dauer gebucht.

Während ich mein erneut geordertes Getränk leerte klärte mich Solveigh über ihren Verbleib der letzten 6 Monate auf. Da warben kurz zuvor ihre Kolleginnen mit all ihren zur Verfügung stehenden Reizen um mich, machten Versprechungen und nun kam Solveigh und im Nu war es um mich geschehen.

Im Zimmer wurden noch kurz die zeitlichen Rahmenbedingungen geklärt. Auf Grund der sehr schönen Erlebnisse mit Solveigh und dem erfreulichen Umstand den ersten Druck schon abgebaut zu haben, sollte unser nun folgendes erotisches Schäferstündchen eine Stunde anhalten. Schon im Stehen war es eine Freude, diese Frau im jetzt und hier zu spüren, zu riechen und zu fühlen.

Was nun folgte lässt sich mit Worten schwerlich beschreiben, alleine die Liebhaber von Solveigh die ihre einzigartigen französisch Künste schon einmal erleben durfte können nachvollziehen was ich nun erleben durfte. Sie versteht es einen Schwanz zu verwöhnen. Eine Selbstverständlichkeit ist das Miteinbeziehen von Eiern und Dammregion. Ich merkte spätestens nun dass die Vorweihnachtszeit für mich gekommen ist, den hier war ein Engel am blasen.

Wenn ich überhaupt konnte, begann ich die neben mir liegende Solveigh zu streicheln, die meiste Zeit aber gab ich mich nur ihrem Spiel hin.

Ich erlebte einen vorgezogenen Heiligen Abend. Wer so viel gibt wie ich hier von Solveigh empfangen durfte, der soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Nun sollte Solveigh auch ihren genüsslichen Moment erfahren. Wir wechselten die Position und ich begann sie zu verwöhnen. Von ihr wusste ich ja schon, dass sie sich einem ganz hingeben kann.

Ich spürte wie die körpereigenen Muschisäfte langsam flossen und so war es nur noch eine Frage der Zeit bis sich Solveigh begann auf dem Rücken liegend zu verkrampfen, wie sie ihre Bauchdecke anspannte, ihr Atmen immer schneller wurde und sie meine Berührungen mit einem tiefen lauten Stöhnen quittierte.

Nun war Solveigh wieder an der Reihe, ihre spezielle orale Liebeskunst mir zu schenken. Nur landeten wir über kurz oder lang in der guten bewährten 69er-Position.

Es war ein irres schönes Gefühl, Solveighs Mund an meinem Schwanz und an meinen Eiern zu spüren, ihre nasse reizende Pussy vor meinem Gesicht zu sehen oder aber ganz intensiv zu schmecken und ihren Body auf mir liegen zu spüren.

Ich erweiterte noch einmal mein Repertoire, in dem ich kurz bei Solveigh nachfragte: Wir wechselten noch einmal die Position. Solveigh gab mir etwas Flutschi auf den Finger und ich begann noch einmal Solveigh zärtlich die Pussy mit meinem Mund zu verwöhnen.

Als ich spürte wie bei ihr die Geilheit immer mehr über Hand nahm setzte ich vorsichtig mein glitschigen Finger an ihrer Rosette an und führte ihr vorsichtig bei nachlassendem Wiederstand von ihr ein. Ich hatte den Eindruck Solveigh war für diese nun erlebten Genuss durchaus empfänglich.

Als ich ihr langsam die Rosette mit einem zweiten Finger vordehnte, abwechselnd den Kitzler reizte, bäumte sich Solveigh ein zweites mal unter mir auf, verkrampfte ihren Body vor mir, und sie atmete erneut schwer.

Solveigh gummierte mir meinen Schwanz und brachte sowohl bei mir als auch an ihrer Rosette Flutschi an. Sie begab sich in Doggy Style und bot mir ihren Po an. Ich dockte langsam bei ihr an und Solveigh begann ihren Po langsam vor und zurück zu bewegen. Sie nahm sich ganz vorsichtig meinen Schwanz während ich zunächst ganz still hielt. Nicht ich fickte sie, nein Solveigh fickte sich selber. Solveigh schien mein Tun zu gefallen.

Vorsichtig legte sie sich auf den Bauch und ich bumste sie gepflegt weiter. Bei diesem extrem engen und für mich besonderen neuen Reiz dauerte es nicht all zu lange und ich spürte wie ich den Gummi füllte. Das besondere aber für mich war wie intensiv ich das Gefühl mit ihr erleben durfte.

Jeden cm meiner Harnröhre durfte ich spüren, wie sich meine Nachkommenschaft in den Gummi entleerte. Lag es an dem anal Verkehr, lag es an der langen und intensiven Phase des erlebten oralen Genusses, egal ich fühlte mich tief befriedigt. Leider lehrte sich auch mit Solveigh das imaginäre Stundenglas und die Zeit zum Aufbruch war gekommen. Ob ich die von mir erlebte Lust von Solveig ihr wirklich zu Teil werden lassen durfte? Solveigh alleine kann es sagen.

Ich musste in mich lächeln als wir auf dem Weg zu meinem Spind auf meine Frage was ich nun bezahlen müsste von Solveigh die Antwort bekam: Ich ging unter die Dusche und wie ich mich in Richtung Spind auf den Weg machte, kam mir Solveigh schon mit dem nächsten Nahkampfpartner auf dem Weg zu den Liebeszimmern entgegen. Ich zog mich an und checkte aus dem FKK-Safari aus.

Fazit für mich ist, ich durfte zwei schöne Nummern erleben, eine mit einer mir bis dahin unbekannten Dame nämlich mit Meggi, eine mit der mir schon etwas bekannteren Solveigh.

Beide Nummern habe ich genossen und keinen Cent davon bereut. Alles ohne Zeitdruck aber mit der nötigen Intensität. Übrigens, das am Eingang meines Berichts erwähnte Zitat stammt, für den Fall das es jemanden interessiert, von Teresa von Avila. Andrea ist wieder da ja super, eine Garantie für einen guten Fick im Safarie.

Jaaa, Andrea ist wieder da! Andrea hier, Andrea juhu, Andrea pipapo! Mit der sehr lustigen, rot gelockten Diana kann man es doch auch mal treiben, auch wenn sie etwas mehr auf den Rippen und um die Nippel hat als der Club-Durchschnitt und schon ganz gerne Extras an den Mann bringen will.

Natürlich sind auch einige Frauen dabei, die optisch so gar nicht mein Fall sind und gerade die sind am hartnäckigsten. Den Service sollte man jedenfalls wirklich mit jedem Mädel vorher abklären und zudem irgendwie die Uhr im Blick haben, da hier wirklich nach angefangenen halben Stunden abgerechnet wird. Nur animiert wird im Schnitt genauso penetrant. Das reichhaltige und liebevoll angerichtete Frühstücksbuffet bis Die Umkleide befindet sich direkt neben der Rezeption, wo es immer wieder frische Handtücher gibt.

Gel oder Body Lotion. Der Whirlpool ist nur für zwei Personen zugelassen und relativ sichtgeschützt. Der Club macht also wirklich viel richtig. Animation Nur die Animation der Damen ist mir eben bisweilen zu aufdringlich. Da will man nach einem in Erschöpfung mündenden Zimmergang einfach nur relaxen, schon steuert eine schlanke eventuell wurde dieser Körper von einem Korsett geformt Wasserstoffblondine in Strümpfen und Halsband mit gemachten C? Wir kommen ins Gespräch, wechseln schnell ins Englische, Chemie ist vorhanden.

Die Frau kann wahnsinnig gut küssen und doggy ist sie eine Wucht! Ignoriere, wenn dein Bedarf nach Sex gerade gestillt ist. Damit stimme ich mal in den Jubel mit ein und trage zum Andrea-Hype bei. Vorausgesetzt, jemand gibt vorher im Lusthaus freudig bekannt: Danke von carpe voluptatem , Gemmazimma , joe , Poker6.

Hardware und der Preis sind für diese Region super, kann ich nicht meckern Der Club war nicht wirklich voll, angenehme Atmosphäre. Jedoch was die Optik der Mädels angeht, uiiii da war ich anfangs schwer enttäuscht. Dann gegen 18 Uhr kamen noch eine Handvoll rein und eine davon fiel mir sofort auf. Christina kann es die besagte Chrissy sein? Als es dann ans Eingemachte ging: Küssen und Lecken kosten extra, bzw.

Habe für nen fuffi immerhin Lecken inklusive verhandeln können dafür gäbe es nur FM dann. Auf dem Zimmer dann hat sie es über sich ergehen lassen, wie ich ihren Body durchgebusselt und mit ihren geilen Tittchen gespielt habe. Auch das Muschilecken war nicht schlecht, aber von ihr kam nur wenig Regung. GV war in Missio ok, und in Doggy konnte ich einen richtig festen und knackigen Hintern beackern.

Das brachte mich auch schon recht zeitnah zum Ende. Danach sofort aufgestanden und raus, naja ok es war auch gefühlt Grad Celsius im Zimmer.

Es waren vielleicht gerade mal 15 Minuten Action im Zimmer Bei der Bezahlung überreichte ich ihr den Fuffi und als wir dann Bussi links rechts machten, stand Lisa daneben und rief ihr entgegen, dass Küssen verboten sei Selbst wenn ich direkt aus der Nähe kommen würde, würde ich die Christina nicht mehr buchen, aber weil es recht günstig ist, würde ich eventuell ab und an mal dort vorbeischauen.

Das Wetter war heute einfach genial, zum Wellnessen und futtern ist der Club nicht schlecht. Danke von Aristipp , carpe voluptatem , lusthansa69 , Poker6 , vino. Runde ging an Daniela blond, sehr gut gehalten für ihre 30 Jahre. Animiert nicht zu aufdringlich, was mich überzeugt hat. Die Chemie zwischen uns war aber nicht überragend, daher kann ich nur eine 2 verteilen.

Runde war dann Christina an der Reihe. Spricht am besten Englisch und ist überraschenderweise sehr aufgeweckt und verspielt. Weil die Chemie super passte und sie einfach umwerfend aussieht habe ich mit Extra gebucht und habe es nicht bereut. Auch sie versuchte bei mir die oben erwähnte Aufpreispolitik. Wollte ich nicht buchen. Habe ich dann gesagt, dass das nicht läuft, was sie dann akzeptiert hat. Doch allein der Versuch finde ich schon sehr nervig.

Nach meinem doch recht enttäuschenden gestrigen Nachmittag in L-E für den heutigen Nachmittag in Fellbach auf Safari gegangen. Und was für ein Gegensatz: Auch hier um diese Uhrzeit - Da war es eher schwer eine Auswahl zu treffen, als etwas zu finden.

Habe mich dann für Raluca? Ist aber eher etwas wenig ambitioniert zu Werke gegangen. Ich habe an dem Abend mit 4 Damen über ihren Leistungskatalog diskutiert und bei 3 war die Aufpreispolitik der Fall. Ich war selber etwas verwundert, da ich das aus meinem letzten Safari Fellbach Besuch nicht kannte. Auch nicht aus dem Safari in Neu-Ulm.

Ich bin einen anderen Clubstandard gewöhnt. Leider sind mir die jeweiligen Namen entflogen. Ich könnte die Damen jetzt beschreiben, halte ich aber auch für suboptimal. Jedenfalls waren es alle welche aus der optisch oberen Liga. Ich habe mich trotzdem dazu entschieden das hier zu posten, da es sich offensichtlich um ein Muster handelt und nicht um einen Einzelfall.

Dass hier etwas im Gange ist sollten Betreiber und Gäste wissen. Von mir aus kann man das so einführen dann aber bitte transparent. Aber das sollte jeder dann selber entscheiden. Jetzt atmen wir alle mal wieder tief durch. Ich denke die Argumente sind ausgetauscht und es war ja durchaus fruchtbar 1. Es sollte klar geworden sein, dass Erfahrungsberichte nur mit Namen Sinn machen. Sowohl positiv als auch negativ.

Flasche Rücksichtname ist fehl am Platz. Das hilft niemand weiter und auch nicht den Damen oder dem Club. Kritik bieten die Möglichkeit für Wachstum! Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet. Danke von lusthansa69 , zerstoerer. Bin einen anderen Clubstandard gewöhnt und finde diese Entwicklung nicht gut. Zahle zwar gerne mehr für guten Service, will aber bei jedem ersten Zimmer tief in die Tasche greifen.

A la carte gibt es aktuell nicht mehr. Atmosphäre war nett, viele Mitstecher berichteten von gutem Service. Handtücher hätte ich gerne an verschiedenen Orten greifbar, anstatt immer bei der Rezeption holen zu müssen. Bin gestern Abend dort gewesen und hatte das Gefühl dass die Damen nicht so recht LUST hatten einen Mann anzusprechen, also habe ich mich auf Sauna und essen konzentriert.

Beim Essen ist wohl die a la Card Zeit vorbei es gibt wieder Buffet, was ich sehr schade finde. Dann kamm endlich Andrea vor die Sauna und wir hatten schon eine wildes geknutsche vor der Sauna, Andrea ist der absolute Hammer, eine geile Session mit ihr folgte. Ich kann meinem Vorredner nur recht geben Andrea und Anna einfach nur schön. Viele hübsche Mädels im Safari.

Gute Kunde aus Fellbach Alice ist wieder da und die Andrea hat sich auch schon angekündigt. Da hatte ich mich wohl etwas zu früh gefreut Inzwischen ist auch Alice abgereist und einen Anreisetermin haben die beiden nicht hinterlassen Das kann also noch etwas dauern Aus privatem Anlass ich habe mir das torlose Spiel des VfB gegen Leipzig angetan war ich in der Gegend und habe spontan einen Abstecher nach Fellbach gewagt, den ich keineswegs bereut habe.

Moderation, Animation und animalische Gefühle - diese Party hat genau das. Sie findet ebenfalls am Über 40 Frauen erwarten Dich nur 5 min vom Festplatz entfernt! So bis Do 11 Uhr - 02 Uhr. Alkoholfreie Softgetränke und Kaffeespezialitäten, Badehandtücher, desinfizierte Badeschuhe, Kleiderschrank, Wertfach, Nutzung aller Wellnesseinrichtungen, der Sonnenterrasse, Whirlpools und des Eventkinos.

Anbieterkennzeichnung Die Inhalte werden von den Anbietern erstellt. Für den Inhalt ist der entsprechende Anbieter selbst verantwortlich. Klicke hier zur Detailsuche. Alkoholfreie Softgetränke und diverse Kaffeespezialitäten stehen selbstverständlich kostenlos zur Verfügung wie Badehandtücher, desinfizierte Badeschuhe, Kleiderschrank und Wertfach. Vatertag - Zünftiges Männer-Frühstück und Freibier. Jubiläum in Fellbach Wann: Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr Wann: Nur für kurze Zeit!

Weihnachtsspecial und Öffnungszeiten über die Festtage Wann:

..

Massage happy end münchen lesben pono

Die Situation war mir ach so vertraut von früheren Besuchen. Ich warf mich in den neuartigen Clubdress und machte mich mit einem Handtuch um die Hüften auf eine erneute Entdeckungstour durch die mir doch noch sehr bekannten Räumlichkeiten.

Ich möchte aber mal insgesamt eine Randbegebenheit gleich vorweg nehmen. Ich fand es immer einzigartig schön im FKK-Haus mir meine Cola, mein Cafe selber zu holen, nicht auf andere angewiesen zu sein wie in anderen Clubs.

Leider stehen diese speziellen Zapfsäulen nun auch hinter dem Tresen und man muss immer die Tresendame nach seinem Getränk fragen.

Auch waren mir persönlich die Bademäntel lieber als die Handtücher, aber so haben die Mädels dann doch Chancengleichheit im Vergleich zu uns Männern, -haben beide Geschlechter doch nur noch ein Minimum an Textilien am Körper.

Ich hatte in der Vergangenheit zwar auch nicht mit meinem Verbrauch an Handtüchern geaast, aber jedes Mal zum Empfang zu gehen war mir auch lästig, besonders da ich ja immer gerne zur rein körperlichen Ertüchtigung mehrere Saunagänge mit meinen Club-Besuch verknüpfe.

Gibt es eigentlich einen anderen zwingenden Grund sonst einen solchen Club zu besuchen? So war ich bei diesem Besuch, mehrere Male bei den Damen am Empfang um mir immer wieder ein frisches Handtuch zu holen, was auch ohne weiteres geklappt hat. Bei meinem ersten orientierenden Rundgang erblickte ich sogleich einige mir vertraute Gesichter. Aber das besondere daran war, mir waren die Gesichter nicht nur von früheren Besuchen des Hauses so vertraut, nein ich war auch noch hoch erfreut speziell diese Damen wieder zu sehen.

Ganz oben stand hier die gute Martha aus Polen. Sie hätte ich sofort bei meinem Anblick im Fluge anspringen gekonnt, so einzigartig positiv hatte ich sie noch in Erinnerung. Aber ebenso bewusst wurde mir mein gefasster Grundssatz: Sie muss man ohne Überdruck in den Lenden buchen, dann kann das Vergnügen mit ihr einer Krönung gleich kommen.

Nach Reinigung und Duschbad ging ich an die Theke und machte für mich eine weitere aktuelle Bestandsaufnahme, vor allem verschaffte ich mir einen Überblick über die anwesenden weiblichen Dienstleisterinnen. Am Spielautomaten lief ich der charmanten Maggi in die Fänge. Sie unterbrach liebend gerne ihr Spiel und widmete ihre weitere konzentrierte Aufmerksamkeit alleine meiner Person. Sie gab Bad Cannstatt als ihre Heimat an, was durchaus stimmen könnte.

Nach kurzem Small Talk ging es in Richtung Liebeszimmer. Wir wurden schnell auf der Suche nach einem leeren Plätzchen fündig und zogen uns zum Nahkampf zurück. Ich hatte zunächst noch befürchtet eine schlechte Wahl mit Maggi getroffen zu haben, aber meine Ängste, entbehrten jeglicher Grundlage.

Sie begann mir einzuheizen mit zärtlichem Körperstreicheln garniert mit stimulierenden Küssen, kein Deepthroat aber doch reichlich fordernd, schmiegte ihren femininen Body an meinen und zeigte auch später keinerlei Berührungsängste.

Einzig dem Umstand, mächtig geladen zu sein, intervenierte ich und versuchte es Maggi mit derselben Münze heim zu zahlen. Sie gab ein mir willkommenes Forschungsprojekt ab. Als ich mich ihrer rasierten, reizend aussehenden und gut schmeckenden Muschi näherte, Maggi bereitwillig, nahezu fordernd ihre Beine weit spreizte, spätestens da war mir klar, die einzig richtige Entscheidung mit meiner Wahl für Maggi getroffen zu haben.

Sie lag willig auf ihrem Rücken, quittierte mein Tun an ihrer Pussy mit passenden Körperreaktionen, und ich spürte wie sie mich an meinen Armen fest hielt um auch ja nicht vor ihrer Pussy verloren zu gehen.

Sie einen kleinen Tod sterben zu lassen gelang mir leider nicht, vielleicht war ich aber auch, bei meinem eigenen ungünstigen Hormonspiegel zu ungeduldig mit ihr. Auf jeden Fall verbrachten wir einige Zeit gemeinsamer oraler Genüsse, als Maggi begann mir meinen Schwanz zu gummieren.

Sie brauchte etwas Flutschi in das Liebesspiel, schlechtes Zeichen für mein Bemühen sie geil zu machen, und sattelte gekonnt bei mir auf. Der Ritt der Abendsonne entgegen war lediglich von kurzer Dauer, viel zu schnell füllte ich den Gummi. Die Pflicht war erfolgreich bestanden, nun konnte nur noch die Kür kommen. Nach Besuch der Dusche wurde ein Stopp in der Sauna eingelegt. Die von mir in der Vergangenheit so gerne besuchte Sauna mit humanen Temperaturen war leider nicht mehr da und ich vermisste sie schmerzlich.

Überhaupt waren die Mädchen den ganzen Zeitraum meiner Anwesenheit schwer am baggern, das ganze geschah aber durchaus mit einem gewissen Niveau. Ich suchte mir eine gemütliche Liegemöglichkeit und betrachtete relativ entspannt das Treiben um mich herum.

Alleine von der hier erlebten Optik der durch die Gänge paradierenden Damen war mir klar, dass nach der Einstandsnummer mit Maggi mindestens noch ein weiteres Schäferstündchen mit einer ihrer Kolleginnen folgen musste. Ich wollte mich noch etwas innerlich erfrischen und machte mich auf den Weg zu Theke, als von oben, das Kino wahr wohl in der Zwischenzeit auch geöffnet, gerade eine gute alte Bekannte in den Flur heraus kam.

Damit waren die Würfel für mich gefallen. Die gute alte Bekannte war niemanden anderes als Solveigh. Sie war offensichtlich an diesem Tage schon länger da als ich und ich hatte sie noch nicht erspäht. Dies lag einzig an dem Umstand, Solveigh war von ihren Stammkunden auf Dauer gebucht. Während ich mein erneut geordertes Getränk leerte klärte mich Solveigh über ihren Verbleib der letzten 6 Monate auf. Da warben kurz zuvor ihre Kolleginnen mit all ihren zur Verfügung stehenden Reizen um mich, machten Versprechungen und nun kam Solveigh und im Nu war es um mich geschehen.

Im Zimmer wurden noch kurz die zeitlichen Rahmenbedingungen geklärt. Auf Grund der sehr schönen Erlebnisse mit Solveigh und dem erfreulichen Umstand den ersten Druck schon abgebaut zu haben, sollte unser nun folgendes erotisches Schäferstündchen eine Stunde anhalten.

Schon im Stehen war es eine Freude, diese Frau im jetzt und hier zu spüren, zu riechen und zu fühlen. Was nun folgte lässt sich mit Worten schwerlich beschreiben, alleine die Liebhaber von Solveigh die ihre einzigartigen französisch Künste schon einmal erleben durfte können nachvollziehen was ich nun erleben durfte. Sie versteht es einen Schwanz zu verwöhnen. Eine Selbstverständlichkeit ist das Miteinbeziehen von Eiern und Dammregion. Ich merkte spätestens nun dass die Vorweihnachtszeit für mich gekommen ist, den hier war ein Engel am blasen.

Wenn ich überhaupt konnte, begann ich die neben mir liegende Solveigh zu streicheln, die meiste Zeit aber gab ich mich nur ihrem Spiel hin. Ich erlebte einen vorgezogenen Heiligen Abend. Wer so viel gibt wie ich hier von Solveigh empfangen durfte, der soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Nun sollte Solveigh auch ihren genüsslichen Moment erfahren. Wir wechselten die Position und ich begann sie zu verwöhnen.

Von ihr wusste ich ja schon, dass sie sich einem ganz hingeben kann. Ich spürte wie die körpereigenen Muschisäfte langsam flossen und so war es nur noch eine Frage der Zeit bis sich Solveigh begann auf dem Rücken liegend zu verkrampfen, wie sie ihre Bauchdecke anspannte, ihr Atmen immer schneller wurde und sie meine Berührungen mit einem tiefen lauten Stöhnen quittierte.

Nun war Solveigh wieder an der Reihe, ihre spezielle orale Liebeskunst mir zu schenken. Nur landeten wir über kurz oder lang in der guten bewährten 69er-Position. Es war ein irres schönes Gefühl, Solveighs Mund an meinem Schwanz und an meinen Eiern zu spüren, ihre nasse reizende Pussy vor meinem Gesicht zu sehen oder aber ganz intensiv zu schmecken und ihren Body auf mir liegen zu spüren. Ich erweiterte noch einmal mein Repertoire, in dem ich kurz bei Solveigh nachfragte: Wir wechselten noch einmal die Position.

Solveigh gab mir etwas Flutschi auf den Finger und ich begann noch einmal Solveigh zärtlich die Pussy mit meinem Mund zu verwöhnen. Als ich spürte wie bei ihr die Geilheit immer mehr über Hand nahm setzte ich vorsichtig mein glitschigen Finger an ihrer Rosette an und führte ihr vorsichtig bei nachlassendem Wiederstand von ihr ein.

Ich hatte den Eindruck Solveigh war für diese nun erlebten Genuss durchaus empfänglich. Als ich ihr langsam die Rosette mit einem zweiten Finger vordehnte, abwechselnd den Kitzler reizte, bäumte sich Solveigh ein zweites mal unter mir auf, verkrampfte ihren Body vor mir, und sie atmete erneut schwer. Solveigh gummierte mir meinen Schwanz und brachte sowohl bei mir als auch an ihrer Rosette Flutschi an. Sie begab sich in Doggy Style und bot mir ihren Po an. Ich dockte langsam bei ihr an und Solveigh begann ihren Po langsam vor und zurück zu bewegen.

Sie nahm sich ganz vorsichtig meinen Schwanz während ich zunächst ganz still hielt. Nicht ich fickte sie, nein Solveigh fickte sich selber. Solveigh schien mein Tun zu gefallen. Vorsichtig legte sie sich auf den Bauch und ich bumste sie gepflegt weiter. Bei diesem extrem engen und für mich besonderen neuen Reiz dauerte es nicht all zu lange und ich spürte wie ich den Gummi füllte.

Das besondere aber für mich war wie intensiv ich das Gefühl mit ihr erleben durfte. Jeden cm meiner Harnröhre durfte ich spüren, wie sich meine Nachkommenschaft in den Gummi entleerte. Lag es an dem anal Verkehr, lag es an der langen und intensiven Phase des erlebten oralen Genusses, egal ich fühlte mich tief befriedigt. Leider lehrte sich auch mit Solveigh das imaginäre Stundenglas und die Zeit zum Aufbruch war gekommen.

Ob ich die von mir erlebte Lust von Solveig ihr wirklich zu Teil werden lassen durfte? Solveigh alleine kann es sagen. Ich musste in mich lächeln als wir auf dem Weg zu meinem Spind auf meine Frage was ich nun bezahlen müsste von Solveigh die Antwort bekam: Ich ging unter die Dusche und wie ich mich in Richtung Spind auf den Weg machte, kam mir Solveigh schon mit dem nächsten Nahkampfpartner auf dem Weg zu den Liebeszimmern entgegen.

Ich zog mich an und checkte aus dem FKK-Safari aus. Fazit für mich ist, ich durfte zwei schöne Nummern erleben, eine mit einer mir bis dahin unbekannten Dame nämlich mit Meggi, eine mit der mir schon etwas bekannteren Solveigh. Beide Nummern habe ich genossen und keinen Cent davon bereut. Alles ohne Zeitdruck aber mit der nötigen Intensität.

Übrigens, das am Eingang meines Berichts erwähnte Zitat stammt, für den Fall das es jemanden interessiert, von Teresa von Avila.

Andrea ist wieder da ja super, eine Garantie für einen guten Fick im Safarie. Jaaa, Andrea ist wieder da! Andrea hier, Andrea juhu, Andrea pipapo! Mit der sehr lustigen, rot gelockten Diana kann man es doch auch mal treiben, auch wenn sie etwas mehr auf den Rippen und um die Nippel hat als der Club-Durchschnitt und schon ganz gerne Extras an den Mann bringen will. Natürlich sind auch einige Frauen dabei, die optisch so gar nicht mein Fall sind und gerade die sind am hartnäckigsten.

Den Service sollte man jedenfalls wirklich mit jedem Mädel vorher abklären und zudem irgendwie die Uhr im Blick haben, da hier wirklich nach angefangenen halben Stunden abgerechnet wird. Nur animiert wird im Schnitt genauso penetrant. Das reichhaltige und liebevoll angerichtete Frühstücksbuffet bis Die Umkleide befindet sich direkt neben der Rezeption, wo es immer wieder frische Handtücher gibt.

Gel oder Body Lotion. Der Whirlpool ist nur für zwei Personen zugelassen und relativ sichtgeschützt. Der Club macht also wirklich viel richtig. Animation Nur die Animation der Damen ist mir eben bisweilen zu aufdringlich.

Da will man nach einem in Erschöpfung mündenden Zimmergang einfach nur relaxen, schon steuert eine schlanke eventuell wurde dieser Körper von einem Korsett geformt Wasserstoffblondine in Strümpfen und Halsband mit gemachten C?

Wir kommen ins Gespräch, wechseln schnell ins Englische, Chemie ist vorhanden. Die Frau kann wahnsinnig gut küssen und doggy ist sie eine Wucht! Ignoriere, wenn dein Bedarf nach Sex gerade gestillt ist. Damit stimme ich mal in den Jubel mit ein und trage zum Andrea-Hype bei. Vorausgesetzt, jemand gibt vorher im Lusthaus freudig bekannt: Danke von carpe voluptatem , Gemmazimma , joe , Poker6.

Hardware und der Preis sind für diese Region super, kann ich nicht meckern Der Club war nicht wirklich voll, angenehme Atmosphäre.

Jedoch was die Optik der Mädels angeht, uiiii da war ich anfangs schwer enttäuscht. Dann gegen 18 Uhr kamen noch eine Handvoll rein und eine davon fiel mir sofort auf. Christina kann es die besagte Chrissy sein? Als es dann ans Eingemachte ging: Küssen und Lecken kosten extra, bzw. Habe für nen fuffi immerhin Lecken inklusive verhandeln können dafür gäbe es nur FM dann. Auf dem Zimmer dann hat sie es über sich ergehen lassen, wie ich ihren Body durchgebusselt und mit ihren geilen Tittchen gespielt habe.

Auch das Muschilecken war nicht schlecht, aber von ihr kam nur wenig Regung. GV war in Missio ok, und in Doggy konnte ich einen richtig festen und knackigen Hintern beackern. Das brachte mich auch schon recht zeitnah zum Ende. Danach sofort aufgestanden und raus, naja ok es war auch gefühlt Grad Celsius im Zimmer. Es waren vielleicht gerade mal 15 Minuten Action im Zimmer Bei der Bezahlung überreichte ich ihr den Fuffi und als wir dann Bussi links rechts machten, stand Lisa daneben und rief ihr entgegen, dass Küssen verboten sei Selbst wenn ich direkt aus der Nähe kommen würde, würde ich die Christina nicht mehr buchen, aber weil es recht günstig ist, würde ich eventuell ab und an mal dort vorbeischauen.

Das Wetter war heute einfach genial, zum Wellnessen und futtern ist der Club nicht schlecht. Danke von Aristipp , carpe voluptatem , lusthansa69 , Poker6 , vino. Runde ging an Daniela blond, sehr gut gehalten für ihre 30 Jahre.

Animiert nicht zu aufdringlich, was mich überzeugt hat. Die Chemie zwischen uns war aber nicht überragend, daher kann ich nur eine 2 verteilen. Runde war dann Christina an der Reihe. Spricht am besten Englisch und ist überraschenderweise sehr aufgeweckt und verspielt. Weil die Chemie super passte und sie einfach umwerfend aussieht habe ich mit Extra gebucht und habe es nicht bereut.

Auch sie versuchte bei mir die oben erwähnte Aufpreispolitik. Wollte ich nicht buchen. Habe ich dann gesagt, dass das nicht läuft, was sie dann akzeptiert hat. Doch allein der Versuch finde ich schon sehr nervig. Nach meinem doch recht enttäuschenden gestrigen Nachmittag in L-E für den heutigen Nachmittag in Fellbach auf Safari gegangen. Und was für ein Gegensatz: Auch hier um diese Uhrzeit - Da war es eher schwer eine Auswahl zu treffen, als etwas zu finden.

Habe mich dann für Raluca? Ist aber eher etwas wenig ambitioniert zu Werke gegangen. Ich habe an dem Abend mit 4 Damen über ihren Leistungskatalog diskutiert und bei 3 war die Aufpreispolitik der Fall. Ich war selber etwas verwundert, da ich das aus meinem letzten Safari Fellbach Besuch nicht kannte. Auch nicht aus dem Safari in Neu-Ulm.

Ich bin einen anderen Clubstandard gewöhnt. Leider sind mir die jeweiligen Namen entflogen. Ich könnte die Damen jetzt beschreiben, halte ich aber auch für suboptimal. Jedenfalls waren es alle welche aus der optisch oberen Liga. Ich habe mich trotzdem dazu entschieden das hier zu posten, da es sich offensichtlich um ein Muster handelt und nicht um einen Einzelfall.

Dass hier etwas im Gange ist sollten Betreiber und Gäste wissen. Von mir aus kann man das so einführen dann aber bitte transparent. Aber das sollte jeder dann selber entscheiden. Jetzt atmen wir alle mal wieder tief durch.

Ich denke die Argumente sind ausgetauscht und es war ja durchaus fruchtbar 1. Es sollte klar geworden sein, dass Erfahrungsberichte nur mit Namen Sinn machen. Sowohl positiv als auch negativ. Flasche Rücksichtname ist fehl am Platz. Das hilft niemand weiter und auch nicht den Damen oder dem Club. Kritik bieten die Möglichkeit für Wachstum! Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet.

Danke von lusthansa69 , zerstoerer. Bin einen anderen Clubstandard gewöhnt und finde diese Entwicklung nicht gut. Zahle zwar gerne mehr für guten Service, will aber bei jedem ersten Zimmer tief in die Tasche greifen. A la carte gibt es aktuell nicht mehr. Atmosphäre war nett, viele Mitstecher berichteten von gutem Service.

Alkoholfreie Softgetränke und diverse Kaffeespezialitäten stehen selbstverständlich kostenlos zur Verfügung wie Badehandtücher, desinfizierte Badeschuhe, Kleiderschrank und Wertfach. Vatertag - Zünftiges Männer-Frühstück und Freibier.

Jubiläum in Fellbach Wann: Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr Wann: Nur für kurze Zeit! Weihnachtsspecial und Öffnungszeiten über die Festtage Wann: Oster Special von Porno Star After Party Coyote Safari Party Saturday Night Fever Gang Bang Party Dann melde Dich telefonisch bei unserem Empfang!

An den wärmeren Tagen des Jahres entspannt man auf unserer Sonnenterrasse, Relaxliegen laden zum verweilen ein. Anfahrt Du findest uns hier:.


sex in sömmerda safari fkk

Über 40 Frauen erwarten Dich nur 5 min vom Festplatz entfernt! So bis Do 11 Uhr - 02 Uhr. Alkoholfreie Softgetränke und Kaffeespezialitäten, Badehandtücher, desinfizierte Badeschuhe, Kleiderschrank, Wertfach, Nutzung aller Wellnesseinrichtungen, der Sonnenterrasse, Whirlpools und des Eventkinos.

Anbieterkennzeichnung Die Inhalte werden von den Anbietern erstellt. Für den Inhalt ist der entsprechende Anbieter selbst verantwortlich. Klicke hier zur Detailsuche. Alkoholfreie Softgetränke und diverse Kaffeespezialitäten stehen selbstverständlich kostenlos zur Verfügung wie Badehandtücher, desinfizierte Badeschuhe, Kleiderschrank und Wertfach. Vatertag - Zünftiges Männer-Frühstück und Freibier. Jubiläum in Fellbach Wann: Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr Wann: Nur für kurze Zeit!

Weihnachtsspecial und Öffnungszeiten über die Festtage Wann: Oster Special von Porno Star After Party Das Wetter war heute einfach genial, zum Wellnessen und futtern ist der Club nicht schlecht. Danke von Aristipp , carpe voluptatem , lusthansa69 , Poker6 , vino. Runde ging an Daniela blond, sehr gut gehalten für ihre 30 Jahre. Animiert nicht zu aufdringlich, was mich überzeugt hat.

Die Chemie zwischen uns war aber nicht überragend, daher kann ich nur eine 2 verteilen. Runde war dann Christina an der Reihe.

Spricht am besten Englisch und ist überraschenderweise sehr aufgeweckt und verspielt. Weil die Chemie super passte und sie einfach umwerfend aussieht habe ich mit Extra gebucht und habe es nicht bereut. Auch sie versuchte bei mir die oben erwähnte Aufpreispolitik. Wollte ich nicht buchen. Habe ich dann gesagt, dass das nicht läuft, was sie dann akzeptiert hat.

Doch allein der Versuch finde ich schon sehr nervig. Nach meinem doch recht enttäuschenden gestrigen Nachmittag in L-E für den heutigen Nachmittag in Fellbach auf Safari gegangen.

Und was für ein Gegensatz: Auch hier um diese Uhrzeit - Da war es eher schwer eine Auswahl zu treffen, als etwas zu finden. Habe mich dann für Raluca? Ist aber eher etwas wenig ambitioniert zu Werke gegangen.

Ich habe an dem Abend mit 4 Damen über ihren Leistungskatalog diskutiert und bei 3 war die Aufpreispolitik der Fall. Ich war selber etwas verwundert, da ich das aus meinem letzten Safari Fellbach Besuch nicht kannte.

Auch nicht aus dem Safari in Neu-Ulm. Ich bin einen anderen Clubstandard gewöhnt. Leider sind mir die jeweiligen Namen entflogen. Ich könnte die Damen jetzt beschreiben, halte ich aber auch für suboptimal. Jedenfalls waren es alle welche aus der optisch oberen Liga. Ich habe mich trotzdem dazu entschieden das hier zu posten, da es sich offensichtlich um ein Muster handelt und nicht um einen Einzelfall. Dass hier etwas im Gange ist sollten Betreiber und Gäste wissen. Von mir aus kann man das so einführen dann aber bitte transparent.

Aber das sollte jeder dann selber entscheiden. Jetzt atmen wir alle mal wieder tief durch. Ich denke die Argumente sind ausgetauscht und es war ja durchaus fruchtbar 1.

Es sollte klar geworden sein, dass Erfahrungsberichte nur mit Namen Sinn machen. Sowohl positiv als auch negativ. Flasche Rücksichtname ist fehl am Platz. Das hilft niemand weiter und auch nicht den Damen oder dem Club. Kritik bieten die Möglichkeit für Wachstum! Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet. Danke von lusthansa69 , zerstoerer. Bin einen anderen Clubstandard gewöhnt und finde diese Entwicklung nicht gut.

Zahle zwar gerne mehr für guten Service, will aber bei jedem ersten Zimmer tief in die Tasche greifen. A la carte gibt es aktuell nicht mehr. Atmosphäre war nett, viele Mitstecher berichteten von gutem Service. Handtücher hätte ich gerne an verschiedenen Orten greifbar, anstatt immer bei der Rezeption holen zu müssen.

Bin gestern Abend dort gewesen und hatte das Gefühl dass die Damen nicht so recht LUST hatten einen Mann anzusprechen, also habe ich mich auf Sauna und essen konzentriert. Beim Essen ist wohl die a la Card Zeit vorbei es gibt wieder Buffet, was ich sehr schade finde.

Dann kamm endlich Andrea vor die Sauna und wir hatten schon eine wildes geknutsche vor der Sauna, Andrea ist der absolute Hammer, eine geile Session mit ihr folgte. Ich kann meinem Vorredner nur recht geben Andrea und Anna einfach nur schön. Viele hübsche Mädels im Safari. Gute Kunde aus Fellbach Alice ist wieder da und die Andrea hat sich auch schon angekündigt. Da hatte ich mich wohl etwas zu früh gefreut Inzwischen ist auch Alice abgereist und einen Anreisetermin haben die beiden nicht hinterlassen Das kann also noch etwas dauern Aus privatem Anlass ich habe mir das torlose Spiel des VfB gegen Leipzig angetan war ich in der Gegend und habe spontan einen Abstecher nach Fellbach gewagt, den ich keineswegs bereut habe.

Und klarer Punktsieger ist da die Niederlassung von Fellbach, das sei vorab schon mal erwähnt. In Neu-Ulm auch gut aber dennoch auch hier der Punkt an F. Eine Dame war etwas überfordert, dann kam eine kleine junge Dame dazu und die hat das tiptop im Griff gehabt. Servicekräfte waren nahezu permanent unterwegs. In Neu-Ulm ist es doch etwas muffig und eine Renovierung der Zimmer, wie sie Fellbach gerade hinter sich gebracht hat, wäre dringend notwendig.

Gestern Cheese Burger, Pommes, Salat und mehr. Preisdifferenz zu Fellbach dann schon mal 15 EUR Inklusive Masseuse, hat man in NU auch nicht immer. Und Sonntags gibts in der Sauna verschiedene Aufgüsse. Ach ja, das Bereitstellen von Mundspülung gibt's in NU leider auch nicht. Fällt zunächst nicht auf, weil das Ganze auf 2 Etagen abläuft.

Da war NU im Jahr sicherlich nahezu unschlagbar, aber einige der Top Performerinnen lassen sich leider nicht mehr blicken. Dennoch bietet NU derzeit noch eine sehr gute Auswahl. Ich bin ein Freund der zierlicheren Ladies und hatte immer mehr als genug Auswahl. Da es zwischen den Ladies mitunter kleine aber feine Unterschiede gibt, lohnt vorab ein Gespräch, um das zu klären. So gehe ich zumindest vor, um u. Ich habe einen Zimmergang mit einer blonden Rumänin absolviert Name ist mir leider entfallen , der mir optisch wie menschlich sehr gut gefallen hat.

Die Damen in Fellbach animieren längst nicht so aggressiv wie in NU. Den dort typischen Anmachspruch "willst Du ficken", "hast Du Lust" oder "gemmazimma" habe ich kein einziges Mal gehört. Aber etwas weniger Grüppchenbildung hätte dennoch nicht geschadet, dann würden die Damen bestimmt mehr Geld verdienen.

War eh ein recht relaxtes Miteinander gestern, die Stuttgarter sind vielleicht ein wenig entspannter als wir in Ulm. Danke von carpe voluptatem , joe , kommespaeter , Poker6 , scharferalex. Viel Neues gibt es wohl nicht. Für paulchen13 ist vielleicht interessant, dass die Andrea aktuell noch nicht da ist, aber bald wieder kommen soll - zumindest hat das ihre Freundin Alice berichtet War letzten Freitag im SFF. Da war Andrea nicht anwesend. Für paulchen13 ist vielleicht interessant, dass die Andrea aktuell noch nicht da ist, aber bald wieder kommen soll - zumindest hat das ihre Freundin Alice berichtet.

Das Frühstück im Safari kann sich durchaus sehen lassen, da hinken sie der Premium Konkurrenz nicht hinterher. Mädels sind auch reichlich da, auch einige hübsche sind mit dabei. So wurde ich bereits frühzeitig von der tüchtigen Daniela angesprochen. Eigentlich traute ich ihr nicht über den Weg, da die Nummer mit meinem Vorgänger gefühlt ziemlich schnell von statten ging.

Wäre da nicht noch die Geldübergabe gewesen, dann hätte ich gedacht die beiden hätten die Nummer abgebrochen. Da ich ihrer Überzeugungskraft nichts entgegenzusetzen hatte, landeten wir im Zimmer. Meine Zweifel waren dann aber wohl doch unbegründet, denn sie lieferte einen durchaus mehr als nur guten Service ab. Auch die Zeiteinteilung hat gepasst, somit kann ich mir jederzeit wieder ein Zimmergang mit ihr vorstellen.

Fast hätte ich sie sogar noch ein zweites Mal gebucht, aber ich wollte es dann doch nicht übertreiben. Mit ihr wäre ich fast gegangen, hätte mich nicht vorher die Rania abgefangen. Eigentlich ist sie nicht unbedingt was für Liebeskasper, gestern war sie aber richtig gut drauf.

Geile Nummer, netter Small Talk danach und kein Zeitdruck. Wenn sie so weiter macht, dann werde ich sogar noch ein Fan von ihr. Die hübscheste Dame stand aber wie so oft auf der falschen Seite. Eine neue Bardame wurde eingelernt. Eine Schokobraut vom feinsten. Sollte sie mal die Seiten wechseln, so kann sie auf mich zählen! Bis dahin werde ich dann einfach etwas mehr trinken. Abstriche gibt es beim Abendessen. Ich glaube nicht dass ich der einzige bin dem das nicht so gut gefällt.

Auch mich führte vor einige Wochen der Weg ins Safari nach Fellbach. Von der A81 kommend ins Safari ist es etwas fahren bis man dort ist, bin ich bisher anders gewohnt aber erträglich. Frühstücksbuffet gibt es bis ca. Sauna Bereich, die Sauna ist gebraucht aber noch gut anzusehen, Aufguss Kübel liegt da, jedoch sollte man sich seinen Aufguss selber mitbringen. Beim ein check, kam mit mir eine der Damen welche mich angelacht hat, als ich in der Sauna war kam sie vorbei aber ich hatte noch keine LUST, später dann habe ich sie nicht mehr gesehen und erst auf Nachfragen haben wir uns wieder getroffen, Renata ihr Name.

Mit ihr ging es dann auch aufs Zimmer perfekt die Dame. Während meines Besuchs ist mir auch aufgefallen, dass es viele Damen dort gibt, einige die sich vorgestellt haben aber nicht in mein Beuteschema passen, andere mich nur blöd angemacht haben und ich dachte wo bin ich hier, ich mir auch gedacht habe einmal und nie wieder. Als ich am frühen Abend leider gehen musste da ich noch einen Termin hatte vielen mir noch einige sehr sexy Ladys auf die durchaus für mich was wären.

Danke von flo66 , markhi , Vagisil. Der Weg führte ins Safari nach Fellbach. Trotz bestimmt an die 40 CDLs war nichts wirklich für mich dabei. Bin dann doch noch mit Svenja auf's Zimmer, nachdem ich mehrere Stunden überlegt habe, ob ich dieses mal zimmerlos bleibe.

Sie machte ihre Sache erstaunlich gut. Da muss ein Lob ausgesprochen werden. Insgesamt hat mich aber das Fellbacher Safari nicht wirklich abgeholt. Zu viel Frauen, zu wenig Qualität und dann hat nach und nach ein gewisses Bad Cannstatter Klientel mehr und mehr die Oberhand gewonnen.

U Unwahrscheinlich dass ich hier nochmals einkehren werde. Darauf warte ich schon sehr lange Andreea , mein Liebling ich werde Dich diese Woche noch besuchen kommen. Vielen dank für den Hinweis, Joe. Andrea ist wieder da. Andrea ist wieder da und somit ist das Safari wieder eine Reise wert! Beim aktuellen Konzept mit dem Eintrittspreis von 35,-- Euro mit Verpflegung kann man nichts falsch machen. Das Frühstück kann sich durchaus sehen lassen und braucht einen Vergleich mit Echterdingen oder Böblingen nicht scheuen.

Im Gegenteil, etwas weniger hätte es auch getan. Abstriche gibt es allerdings beim Abendessen. Dies muss bestellt werden und zu später Stunde ist der Koch dann doch etwas überfordert. Teilweise längere Wartezeiten drücken etwas auf die Stimmung, da hat die Konkurrenz ganz klar die Nase vorne. Für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, warum es nicht auch am Abend ein Buffet gibt.

Wenn man sich hier profilieren will, dann geht der Schuss aber nach hinten los! Nach einer längeren Pause habe ich mir auch mal den Umbau etwas näher angesehen. Umgebaut wurde ja hauptsächlich im vorderen Bereich, im Wellness Bereich hat sich ja nichts getan. Der Hauptraum sieht optisch wirklich sehr schön aus.

Leider taugt er aber nicht wirklich zum Verweilen. Mir fehlen die schnuckeligen Ecken, alles ist hier optimal einsehbar wie auf dem Präsentierteller. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von den Gästen gewünscht ist. Ebenso unglücklich die Fernsehecke. Sogar mit Ton, leider hört man aber nichts davon da die Musik für Sportinteressierte viel zu laut ist.

Wichtiger sind aber die anwesenden Mädels und da jetzt mit Andrea meine Nummer 1 wieder da ist, lohnt sich ein Besuch allemal. Mit dem offenen Haar hatte ich sie zuerst gar nicht erkannt, aber nachdem sie mich angesprochen hatte war ich gleich wieder hin und weg und wir hatten gleich was für später ausgemacht.

Und das war dann wieder top wie eh und je! Ebenso kaum wieder erkannt hatte ich die kleine Alice. Auch sie trug ihr Haar offen und sah wirklich toll aus. Leider hat es heute noch nicht geklappt, aber für das nächste Mal vorgemerkt ist sie schon einmal.

So ohne Dutt sieht sie deutlich hübscher aus. Gebucht hatte ich dann die hübsche rumänische Natascha. Sie ist erst seit ein paar Tagen hier und wirkt auch noch etwas zurückhaltend. Da ich von ihrem Body begeistert war musste ich sie unbedingt haben. Auch wenn sie noch etwas Luft nach oben hat, so hat mir die Nummer durchaus sehr gut gefallen. Wie man es nicht machen sollte hat mir dann noch die Adele gezeigt.

Viele Versprechungen gemacht und keine davon gehalten. Ich war noch nicht richtig auf dem Bett, da hatte sie mir schon einen Gummi über den noch schlaffen Schwanz gezogen und dann etwas hektisch losgeblasen.

Kaum hatte sich der kleine Joe aufgerichtet, da setzte sie sich schon drauf. Ich musste dann erst einmal abbrechen und das Kondom neu aufziehen was ihr nicht wirklich gepasst hatte.

Dummerweise kann das Gummiteil aber zwicken, wenn es im schlaffen Zustand aufgezogen wird. Ich brachte dann die Sache zügig zu Ende, da es für einen kompletten Abbruch eh zu spät war.

Beim Bezahlen an der Rezeption zeigte ich noch auf die Uhr. Es waren gerade mal 15 min vergangen, ihr kam das natürlich wesentlich länger vor. Zum Glück gibt es aber auch andere Mädels im Safari. Da ich aber die Staus auf dem Weg nach Leinfelden bzw.

Ich muss aber gestehen, ich muss deutlich Abbitte tun: Und auch der Empfang und der ganze Umgangston ist schon etwas herb. Der Club ist auch recht klein und eher etwas beengt. Aber alles ist sehr sauber und beispielsweise die Umkleidekabinen finde ich einfach aber gar nicht schlecht gemacht. Der Wellnessbereich ist klein und nichts aufregendes. Das habe ich zuhause schöner.

Aber ich war sehr positiv überrascht von den gut aussehenden und auch sehr netten Mädels. Und obwohl mein Beuteschema sehr eng gefasst ist, hatte ich bereits auf den ersten Blick gleich drei Gretels im Auge, die mich optisch sehr angesprochen haben.

Ddie Animation war lebhaft, nett aber nicht aufdringlich.








Escort bayern dr müller sexshop köln


Und der Empfänger dieses Volltreffers steht auch schon fest: Der unter neuem Management stehende Club feiert es dementsprechend bunt … und das knallt! Moderation, Animation und animalische Gefühle - diese Party hat genau das. Sie findet ebenfalls am Über 40 Frauen erwarten Dich nur 5 min vom Festplatz entfernt! So bis Do 11 Uhr - 02 Uhr. Alkoholfreie Softgetränke und Kaffeespezialitäten, Badehandtücher, desinfizierte Badeschuhe, Kleiderschrank, Wertfach, Nutzung aller Wellnesseinrichtungen, der Sonnenterrasse, Whirlpools und des Eventkinos.

Anbieterkennzeichnung Die Inhalte werden von den Anbietern erstellt. Für den Inhalt ist der entsprechende Anbieter selbst verantwortlich. Klicke hier zur Detailsuche. Alkoholfreie Softgetränke und diverse Kaffeespezialitäten stehen selbstverständlich kostenlos zur Verfügung wie Badehandtücher, desinfizierte Badeschuhe, Kleiderschrank und Wertfach. Vatertag - Zünftiges Männer-Frühstück und Freibier. Jubiläum in Fellbach Wann: Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr Wann: Es sollte klar geworden sein, dass Erfahrungsberichte nur mit Namen Sinn machen.

Sowohl positiv als auch negativ. Flasche Rücksichtname ist fehl am Platz. Das hilft niemand weiter und auch nicht den Damen oder dem Club. Kritik bieten die Möglichkeit für Wachstum! Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet. Danke von lusthansa69 , zerstoerer. Bin einen anderen Clubstandard gewöhnt und finde diese Entwicklung nicht gut. Zahle zwar gerne mehr für guten Service, will aber bei jedem ersten Zimmer tief in die Tasche greifen.

A la carte gibt es aktuell nicht mehr. Atmosphäre war nett, viele Mitstecher berichteten von gutem Service. Handtücher hätte ich gerne an verschiedenen Orten greifbar, anstatt immer bei der Rezeption holen zu müssen. Bin gestern Abend dort gewesen und hatte das Gefühl dass die Damen nicht so recht LUST hatten einen Mann anzusprechen, also habe ich mich auf Sauna und essen konzentriert.

Beim Essen ist wohl die a la Card Zeit vorbei es gibt wieder Buffet, was ich sehr schade finde. Dann kamm endlich Andrea vor die Sauna und wir hatten schon eine wildes geknutsche vor der Sauna, Andrea ist der absolute Hammer, eine geile Session mit ihr folgte.

Ich kann meinem Vorredner nur recht geben Andrea und Anna einfach nur schön. Viele hübsche Mädels im Safari. Gute Kunde aus Fellbach Alice ist wieder da und die Andrea hat sich auch schon angekündigt. Da hatte ich mich wohl etwas zu früh gefreut Inzwischen ist auch Alice abgereist und einen Anreisetermin haben die beiden nicht hinterlassen Das kann also noch etwas dauern Aus privatem Anlass ich habe mir das torlose Spiel des VfB gegen Leipzig angetan war ich in der Gegend und habe spontan einen Abstecher nach Fellbach gewagt, den ich keineswegs bereut habe.

Und klarer Punktsieger ist da die Niederlassung von Fellbach, das sei vorab schon mal erwähnt. In Neu-Ulm auch gut aber dennoch auch hier der Punkt an F. Eine Dame war etwas überfordert, dann kam eine kleine junge Dame dazu und die hat das tiptop im Griff gehabt. Servicekräfte waren nahezu permanent unterwegs. In Neu-Ulm ist es doch etwas muffig und eine Renovierung der Zimmer, wie sie Fellbach gerade hinter sich gebracht hat, wäre dringend notwendig.

Gestern Cheese Burger, Pommes, Salat und mehr. Preisdifferenz zu Fellbach dann schon mal 15 EUR Inklusive Masseuse, hat man in NU auch nicht immer. Und Sonntags gibts in der Sauna verschiedene Aufgüsse. Ach ja, das Bereitstellen von Mundspülung gibt's in NU leider auch nicht. Fällt zunächst nicht auf, weil das Ganze auf 2 Etagen abläuft. Da war NU im Jahr sicherlich nahezu unschlagbar, aber einige der Top Performerinnen lassen sich leider nicht mehr blicken. Dennoch bietet NU derzeit noch eine sehr gute Auswahl.

Ich bin ein Freund der zierlicheren Ladies und hatte immer mehr als genug Auswahl. Da es zwischen den Ladies mitunter kleine aber feine Unterschiede gibt, lohnt vorab ein Gespräch, um das zu klären. So gehe ich zumindest vor, um u. Ich habe einen Zimmergang mit einer blonden Rumänin absolviert Name ist mir leider entfallen , der mir optisch wie menschlich sehr gut gefallen hat. Die Damen in Fellbach animieren längst nicht so aggressiv wie in NU.

Den dort typischen Anmachspruch "willst Du ficken", "hast Du Lust" oder "gemmazimma" habe ich kein einziges Mal gehört. Aber etwas weniger Grüppchenbildung hätte dennoch nicht geschadet, dann würden die Damen bestimmt mehr Geld verdienen. War eh ein recht relaxtes Miteinander gestern, die Stuttgarter sind vielleicht ein wenig entspannter als wir in Ulm. Danke von carpe voluptatem , joe , kommespaeter , Poker6 , scharferalex. Viel Neues gibt es wohl nicht.

Für paulchen13 ist vielleicht interessant, dass die Andrea aktuell noch nicht da ist, aber bald wieder kommen soll - zumindest hat das ihre Freundin Alice berichtet War letzten Freitag im SFF.

Da war Andrea nicht anwesend. Für paulchen13 ist vielleicht interessant, dass die Andrea aktuell noch nicht da ist, aber bald wieder kommen soll - zumindest hat das ihre Freundin Alice berichtet. Das Frühstück im Safari kann sich durchaus sehen lassen, da hinken sie der Premium Konkurrenz nicht hinterher.

Mädels sind auch reichlich da, auch einige hübsche sind mit dabei. So wurde ich bereits frühzeitig von der tüchtigen Daniela angesprochen. Eigentlich traute ich ihr nicht über den Weg, da die Nummer mit meinem Vorgänger gefühlt ziemlich schnell von statten ging. Wäre da nicht noch die Geldübergabe gewesen, dann hätte ich gedacht die beiden hätten die Nummer abgebrochen. Da ich ihrer Überzeugungskraft nichts entgegenzusetzen hatte, landeten wir im Zimmer.

Meine Zweifel waren dann aber wohl doch unbegründet, denn sie lieferte einen durchaus mehr als nur guten Service ab. Auch die Zeiteinteilung hat gepasst, somit kann ich mir jederzeit wieder ein Zimmergang mit ihr vorstellen.

Fast hätte ich sie sogar noch ein zweites Mal gebucht, aber ich wollte es dann doch nicht übertreiben. Mit ihr wäre ich fast gegangen, hätte mich nicht vorher die Rania abgefangen. Eigentlich ist sie nicht unbedingt was für Liebeskasper, gestern war sie aber richtig gut drauf. Geile Nummer, netter Small Talk danach und kein Zeitdruck. Wenn sie so weiter macht, dann werde ich sogar noch ein Fan von ihr. Die hübscheste Dame stand aber wie so oft auf der falschen Seite. Eine neue Bardame wurde eingelernt.

Eine Schokobraut vom feinsten. Sollte sie mal die Seiten wechseln, so kann sie auf mich zählen! Bis dahin werde ich dann einfach etwas mehr trinken.

Abstriche gibt es beim Abendessen. Ich glaube nicht dass ich der einzige bin dem das nicht so gut gefällt. Auch mich führte vor einige Wochen der Weg ins Safari nach Fellbach. Von der A81 kommend ins Safari ist es etwas fahren bis man dort ist, bin ich bisher anders gewohnt aber erträglich. Frühstücksbuffet gibt es bis ca. Sauna Bereich, die Sauna ist gebraucht aber noch gut anzusehen, Aufguss Kübel liegt da, jedoch sollte man sich seinen Aufguss selber mitbringen. Beim ein check, kam mit mir eine der Damen welche mich angelacht hat, als ich in der Sauna war kam sie vorbei aber ich hatte noch keine LUST, später dann habe ich sie nicht mehr gesehen und erst auf Nachfragen haben wir uns wieder getroffen, Renata ihr Name.

Mit ihr ging es dann auch aufs Zimmer perfekt die Dame. Während meines Besuchs ist mir auch aufgefallen, dass es viele Damen dort gibt, einige die sich vorgestellt haben aber nicht in mein Beuteschema passen, andere mich nur blöd angemacht haben und ich dachte wo bin ich hier, ich mir auch gedacht habe einmal und nie wieder.

Als ich am frühen Abend leider gehen musste da ich noch einen Termin hatte vielen mir noch einige sehr sexy Ladys auf die durchaus für mich was wären. Danke von flo66 , markhi , Vagisil. Der Weg führte ins Safari nach Fellbach.

Trotz bestimmt an die 40 CDLs war nichts wirklich für mich dabei. Bin dann doch noch mit Svenja auf's Zimmer, nachdem ich mehrere Stunden überlegt habe, ob ich dieses mal zimmerlos bleibe.

Sie machte ihre Sache erstaunlich gut. Da muss ein Lob ausgesprochen werden. Insgesamt hat mich aber das Fellbacher Safari nicht wirklich abgeholt. Zu viel Frauen, zu wenig Qualität und dann hat nach und nach ein gewisses Bad Cannstatter Klientel mehr und mehr die Oberhand gewonnen.

U Unwahrscheinlich dass ich hier nochmals einkehren werde. Darauf warte ich schon sehr lange Andreea , mein Liebling ich werde Dich diese Woche noch besuchen kommen. Vielen dank für den Hinweis, Joe. Andrea ist wieder da. Andrea ist wieder da und somit ist das Safari wieder eine Reise wert!

Beim aktuellen Konzept mit dem Eintrittspreis von 35,-- Euro mit Verpflegung kann man nichts falsch machen. Das Frühstück kann sich durchaus sehen lassen und braucht einen Vergleich mit Echterdingen oder Böblingen nicht scheuen. Im Gegenteil, etwas weniger hätte es auch getan.

Abstriche gibt es allerdings beim Abendessen. Dies muss bestellt werden und zu später Stunde ist der Koch dann doch etwas überfordert. Teilweise längere Wartezeiten drücken etwas auf die Stimmung, da hat die Konkurrenz ganz klar die Nase vorne. Für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, warum es nicht auch am Abend ein Buffet gibt.

Wenn man sich hier profilieren will, dann geht der Schuss aber nach hinten los! Nach einer längeren Pause habe ich mir auch mal den Umbau etwas näher angesehen. Umgebaut wurde ja hauptsächlich im vorderen Bereich, im Wellness Bereich hat sich ja nichts getan. Der Hauptraum sieht optisch wirklich sehr schön aus. Leider taugt er aber nicht wirklich zum Verweilen.

Mir fehlen die schnuckeligen Ecken, alles ist hier optimal einsehbar wie auf dem Präsentierteller. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von den Gästen gewünscht ist. Ebenso unglücklich die Fernsehecke. Sogar mit Ton, leider hört man aber nichts davon da die Musik für Sportinteressierte viel zu laut ist.

Wichtiger sind aber die anwesenden Mädels und da jetzt mit Andrea meine Nummer 1 wieder da ist, lohnt sich ein Besuch allemal. Mit dem offenen Haar hatte ich sie zuerst gar nicht erkannt, aber nachdem sie mich angesprochen hatte war ich gleich wieder hin und weg und wir hatten gleich was für später ausgemacht. Und das war dann wieder top wie eh und je!

Ebenso kaum wieder erkannt hatte ich die kleine Alice. Auch sie trug ihr Haar offen und sah wirklich toll aus. Leider hat es heute noch nicht geklappt, aber für das nächste Mal vorgemerkt ist sie schon einmal. So ohne Dutt sieht sie deutlich hübscher aus. Gebucht hatte ich dann die hübsche rumänische Natascha. Sie ist erst seit ein paar Tagen hier und wirkt auch noch etwas zurückhaltend. Da ich von ihrem Body begeistert war musste ich sie unbedingt haben.

Auch wenn sie noch etwas Luft nach oben hat, so hat mir die Nummer durchaus sehr gut gefallen. Wie man es nicht machen sollte hat mir dann noch die Adele gezeigt. Viele Versprechungen gemacht und keine davon gehalten. Ich war noch nicht richtig auf dem Bett, da hatte sie mir schon einen Gummi über den noch schlaffen Schwanz gezogen und dann etwas hektisch losgeblasen.

Kaum hatte sich der kleine Joe aufgerichtet, da setzte sie sich schon drauf. Ich musste dann erst einmal abbrechen und das Kondom neu aufziehen was ihr nicht wirklich gepasst hatte. Dummerweise kann das Gummiteil aber zwicken, wenn es im schlaffen Zustand aufgezogen wird. Ich brachte dann die Sache zügig zu Ende, da es für einen kompletten Abbruch eh zu spät war.

Beim Bezahlen an der Rezeption zeigte ich noch auf die Uhr. Es waren gerade mal 15 min vergangen, ihr kam das natürlich wesentlich länger vor. Zum Glück gibt es aber auch andere Mädels im Safari. Da ich aber die Staus auf dem Weg nach Leinfelden bzw. Ich muss aber gestehen, ich muss deutlich Abbitte tun: Und auch der Empfang und der ganze Umgangston ist schon etwas herb.

Der Club ist auch recht klein und eher etwas beengt. Aber alles ist sehr sauber und beispielsweise die Umkleidekabinen finde ich einfach aber gar nicht schlecht gemacht. Der Wellnessbereich ist klein und nichts aufregendes. Das habe ich zuhause schöner. Aber ich war sehr positiv überrascht von den gut aussehenden und auch sehr netten Mädels. Und obwohl mein Beuteschema sehr eng gefasst ist, hatte ich bereits auf den ersten Blick gleich drei Gretels im Auge, die mich optisch sehr angesprochen haben.

Ddie Animation war lebhaft, nett aber nicht aufdringlich. Sehr empfehlenswert und werde ich auch ganz sicher wiederholen. Das Safari ist im Ergebnis wirklich nichts, für jemanden, der einen Wellnesstag verbringen möchte. Hallo Mitstreiter, ich war nach sehr langer Zeit mal wieder im Safari in Fellbach. Die Räumlichkeiten waren schön. Mein Highlight war Andrea. Sie bietet wirklich einen traumhaften Service, wie bereits in diesem Thread beschrieben und auf Grund des Berichtes auch gebucht.

Sie ist mit Leidenschaft bei der Sache. Auf Grund der fehlenden Bilder der Homepage kleiner optischer Hinweis , um sie leichter zu finden. Sie hat blonde lange glatte Haare, B Brüste gemacht, Figur 34 und ist ca.

Service wird zwar eingehalten, aber sehr lustlos und keine Freude bei der Sache. Note 4 Offiziell waren 26 Frauen anwesend. Denke es waren maximal 20 Frauen da, und ca. Themen-Optionen Druckbare Version zeigen. Thema durchsuchen Erweiterte Suche. Es ist jetzt Banner bestellen Banner bestellen. Upload-Fotos im Thread anzeigen. Seite 1 von 5. Mehr Beiträge von Kassiopeia finden. Was soll der Hype um Andrea? Mehr Beiträge von Hobbyfotograf36 finden.

Mehr Beiträge von kommespaeter finden. Aristipp , carpe voluptatem , lusthansa69 , Poker6 , vino. Mehr Beiträge von Luckycookie finden. Mehr Beiträge von raswell finden. Mehr Beiträge von Jumpertz finden. Mehr Beiträge von joe finden. Viele hübsche Mädels im Safari Zitat: Zitat von joe Gute Kunde aus Fellbach Alice ist wieder da und die Andrea hat sich auch schon angekündigt.

Zitat von joe Da hatte ich mich wohl etwas zu früh gefreut Inzwischen ist auch Alice abgereist und einen Anreisetermin haben die beiden nicht hinterlassen Das kann also noch etwas dauern Mehr Beiträge von Freddy Fartface finden.

sex in sömmerda safari fkk